IN DER NEUEN ST. JAKOBSHALLE:
Im Jahr der offiziellen Eröffnung der neuen St. Jakobshalle kündigt sich ein sportliches und gesellschaftliches Grossereignis der Superlative an.

WELTKLASSE SPIELER
Die Champions League des Tennis hat ein Abonnement für Basel: Sechseinhalb Monate vor Beginn der diesjährigen Swiss Indoors (20. bis 28. Oktober) figurierten bereits vier Weltstars aus den Top Ten auf der Startliste, ein vierblättriges Kleeblatt gewissermassen. Der Major-Rekordgewinner Roger Federer (ATP 3) stand damals an der Spitze vor dem Deutschen Alexander Zverev (5) und dem Kroaten Marin Cilic (ATP 6). Leider mussten jedoch die Weltstars Juan Martin Del Potro (ATP 4) und der Belgier David Goffin (ATP 12) das Turnier in Basel verletzungsbedingt absagen. Mit dem 19-jährigen Kanadier Denis Shapovalov (ATP 30) steht jedoch eine ernst zu nehmende Konkurrenz und der wohl spektakulärste Jungstar unter Vertrag.

EINWEIHUNG DER NEUEN ST. JAKOBS- HALLE AM SUPER MONDAY
Nachdem die «alte» St. Jakobshalle im Jahr 1975 von den Swiss Indoors mit dem damaligen Aushängeschild Ilie Nastase (Rumänien) eröffnet wurde, fällt den Swiss Indoors nun auch die Ehre zu, die neue, modernisierte St. Jakobshalle im 2018 einzuweihen. Im Rahmen des Super Monday vom 22. Oktober 2018 werden sich auf hohem Niveau Showact, Musik und Tenniskunst verbinden. Die Details zur rauschenden Ouvertüre, die die diesjährige Auflage zu einem historischen Ereignis aufwertet, werden zu einem späteren Zeitpunkt publiziert.

ROGER FEDERER GREIFT AM DIENSTAG AN
Die Präsenzen der Besten haben in Basel eine reiche Tradition. 2017 erspielte sich Roger Federer den achten Titel am Rheinknie. Der formstarke Roger überzeugte am Australian Open mit dem 20. Grand-Slam-Titel, gefolgt vom Triumph in Rotterdam. Nach diesem Turnier übernahm der Maestro im ATP-Ranking temporär wieder die Führung. Federer kann in guten Treuen sagen, der positive Trend is my Friend. Nach einer Pause kehrte Federer erst Anfang Juni in Stuttgart-Weissenhof (Rasen) auf die ATP Tour zurück. Auf dem Weg zur Titelverteidigung wird der Rekordchampion sein Auftaktspiel am Dienstag, 23. Oktober 2018 bestreiten.

Roger Federer Swiss Indoors Basel

MARIN CILIC UND DER BELGISCHE VIOLINIST
Mit dem Erreichen des Grand-Slam-Finals von Melbourne stiess Marin Cilic an die Weltspitze bis auf ATP-Rang 3 vor. Der Kroate und Basel-Champion 2016 gilt als der athletische Zehnkämpfer an der Spitze, das Tempo seiner Aufschläge ist eines seiner Markenzeichen. Mehr auf feine Technik und Raffinement setzt dagegen der sanfte Belgier David Goffin (ATP 12), was ihm den Ruf eintrug, der Violinist im Tennis zu sein. Ein erfolgreicher notabene, stand er doch im Vorjahr erstmals im Final der ATP World Tour Finals in London und mit Belgien im Davis-Cup-Endspiel.

Marin Cilic Swiss Indoors Basel ATP 2018

David Goffin Swiss Indoors Basel ATP
EIN KID DER «NEXT GENERATION»

Der Schweizer Tennishöhepunkt steht im Ruf, neben den Stars regelmässig auch die Sterne von morgen zu präsentieren. Im Vorjahr erheischte der Auftritt von Denis Shapovalov (ATP 30) grösste Aufmerksamkeit. Die Mitglieder der ATP World Tour wählten den draufgängerischen Blondschopf im 2017 zum «Most Improved Player» und «ATP Star of Tomorrow». Der in Israel geborene kanadische Jungkracher arbeitet für den grossen Durchbruch im Welttennis.

TICKETVORVERKAUF
Die Eintrittspreise bleiben im Vergleich zu den Vorjahren unverändert. Tickets können online sowohl via Swiss Indoors Website als auch über die Website von Ticketcorner bestellt werden. Zudem stehen dank Ticketcorner über 1600 Vorverkaufsstellen zur Verfügung, darunter auch alle Postschalter.

Ticket-Hotline: Tel. +41 (0)900 552 225 (CHF 1.19/Min.)
Ticket-Online: www.swissindoorsbasel.ch
Ticket-Vorverkaufsstellen: Alle offiziellen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen
Logen/Membercards (Dauermiete): Tel. +41 (0)61 485 95 94
VIP-Packages: Tel. +41 (0)61 485 95 94